#011 – Der namenlose Gegner

Cover Folge Nr. 149 Der namenlose Gegner

Noch nie gewundert woher der Titel kommt? – Wir schon! Außerdem haben wir uns gefragt, ob die Drei Fragezeichen grundsätzlich sozialkritisch sein sollten, ob Bob einen Grund hätte eifersüchtig zu sein und ob Justus und Peter ihn gegen Jeffrey eintauschen würden? Darüberhinaus widmen wir uns verkehrsrechtlichen Fragestellungen und spekulieren darüber, wie Skinny sich seinen Bob zurechtgemacht hätte, hätte er mehr Zeit gehabt. Und noch viel mehr. Hört rein, es lohnt sich…

Shownotes:
Eine Karte von Rocky Beach (Nach Kari Erlhoff)
Leguan oder Chamäleon – wo sind die Unterschiede?
Song: In the middle of the night
Andreas Fröhlich & Jens Wawrczek WORTE NUR WORTE

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ihr seid so ein Copycat vom Spezialgelagerten, habt es aber überhaupt nicht drauf, geschweige denn eine Ahnung, welche Folgen wirklich gut sind, Das einzige was ihr könnt ist die Geschichte nachzuerzählen und euren unqualifizierten Senf dazu zu geben, echt. Hört bitte auf, 11 Folgen sind genug!

    • Geschmäcker sind verschieden – Wir haben Spaß an unserem Projekt und freuen uns über jeden, der uns gerne zuhört!

    • Ich finde Kritik ja immer in Ordnung. Allerdings sollte sie schon konstruktiv sein, das trifft hier nicht zu. Podcasts zu einem in sich geschlossenes Thema wie dem Universum der drei ??? bringt es zwangsläufig mit sich, dass sich die unterschiedlichen Anbieter vom Inhalt her in gewisser Weise ähnlich sind. Das wäre in etwa so, wenn man Fussball auf Sky schaut und dann bei den Länderspielen RTL vorwirft, Erstere zu kopieren. Ich höre sowohlden Spezialgelagerten als auch diesen Poscast. Die Jungs vom Sonderpodcast gehen deutlich analytischer an die Sache, R&A hingegen erinnert mich mehr an drei Kumpels, die einfach zusammen über eine Folge sprechen. Beides hat seine Vor- und Nachteile, kann aber auch sehr gut nebeneinander existieren. Das schöne ist ja, dass niemand gezwungen wird, etwas zu hören, was ihm nicht nicht gefällt…

    • Also, ich kann diese „Kritik“ gar nicht nachvollziehen und ich bin ebenso weit weg davon, den Spezialgelagerten als analytischer zu bezeichnen, die meiste Zeit geht´s da um Bezüge zu anderen Sachen, in denen die sich dann verlieren und die eigentliche Folge gerät in Vergessenheit. Das ist sicher vieles, aber nicht analytisch. Bei R&A kann ich dem Besprechung viel besser folgen, weil sie immer ziemlich nah an der Folge bleiben. Das hat für mich oft professionellere Analysen zum Ergebnis.

    • Die Kritik ist zwar nicht konstruktiv aber immerhin noch zivilisiert.
      Bei einem anderen DDF-Podcast und den Kommentaren dazu wird auch diese Linie unterschritten. Ob gerechtfertigt oder nicht darf jeder selbst entscheiden.
      Was mir unangenehm aufgestoßen ist ist die Behauptung, dass „Kari Erlhoff die einzige weibliche drei Fragezeichen Autorin“ sei.
      Was ist mit Boglar, Boyd, Burkart, Carey, Estes, Fischer, Waidhofer, Stine, Stone, Vollenbruch? Man muss ja nicht alle kennen, aber Erlhoff die einzige?

      • Hallo Professor Carswell,
        da hast Du Recht, das ist Quatsch… sorry! Ich kenne tatsächlich nicht alle, die du aufgezählt hast, aber zumindest Frau Henkel-Waidhofer und das hätte mir zu denken geben sollen. Ich hatte wohl an die aktiven gedacht, da stimmt es dann ja (uff, grad noch mal die Kurve gekriegt)…. Aber danke für dein Feedback und auch das der anderen, auch dem von „Einer“, auch wenn wir damit halt am wenigsten anfangen können…

  2. Hallo Ihr Drei!

    Vielen Dank für diesen unterhaltsamen Podcast!

    Die Folge ist mir schon lange ein Dorn im Auge und es ist schön zu wissen, das andere auch meine Skepsis teilen. 😉

    Für mich war der Fall schon für die Tonne, als Bob auf Peter und Justus losgeht.

    Der Showdown mit Knalleffekt und Erdbeben setzte dem Ganzen die Krone auf. -_-

    Um es mit den Worten von Justus zu sagen: „Das ist ein wenig zu dick aufgetragen!“

    Noch kurz für Euch zur Ergänzung:
    – Das Buch erschien im August 2009 und das Hörspiel am 7. Oktober 2011
    – Das Cover stellt tatsächlich die stillgelegte Reifenfabrik dar (Ich persönlich finde das Cover zu beliebig und austauschbar)
    – S. Christophs vorherigen Entwürfe, eine verkohlte Drei ???-Visitenkarte und eine Villa mit Einbrecher, wurden übrigens von der Redaktion abgelehnt
    – Die „neuere Folge“ mit Allie Jamison ist „Die feurige Flut“ (K. Erlhoffs 3. Fall)
    – „Worte nur Worte“ war Teil der Seltsamen Wecker-Tour von 2009

    Ich freue mich schon auf’s nächste Mal!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Bedenken Sie, dass die Kommunikation nicht verschlüsselt wird. Alle Angaben, die Sie machen sind freiwillig.