#012 – Tal des Schreckens

Diesmal eine Folge aus der Feder von Ben Nevis, seines Zeichens nicht unumstrittener Autor der Drei Fragezeichen. Doch mit Tal des Schreckens liefert der unter Pseudonym schreibende Nevis ein Werk ab, das zumindest aus den bewährten Zutaten der Klassiker besteht. Wir gehen der Frage nach, ob die Folge bis zum Schluss durchhält, diskutieren, ob Ufos das heimliche Kryptonit von Peter sind und rätseln darüber, inwiefern die profunden Autokenntnisse von Justus in dieser Folge einen Rückschluss auf die wahre Identität des Autoren zulassen….

  • Veröffentlicht in: Alle

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Eine meiner ersten Folgen. Hatte ich total vergessen und jetzt schon wieder zweimal gehört. Vor allem die Atmosphäre am Anfang im Wald ist einfach top!

  2. Ich weiß nicht, kann die Kritik nicht nachvollziehen. Die Folge bleibt mMn durchgehend spannend und auch schlüssig. Ihr verrennt euch da in was….
    Ansonsten weiter so….

  3. – Rufmord ist von André Minninger
    – Hooter ist nach einer alten Autohupe benannt (wird auch vom M. Fuchs erzählt)
    – Im Buch beschimpft Bob Caddy mit ‚arroganter Affe‘, bek(n)ackter Affe ist aber auch sehr passend 😀
    – Die drei haben sich denke ich im Sender keineswegs daneben benommen, schließlich sagte Fr. Sullivan am Telefon, sie sollen sich zu ihr durchfragen
    – Der Versprecher mit ‚Recherchen‘ ist ein Insider. Genau so hat A. Fröhlich zu Beginn seiner Karriere das Wort immer ausgesprochen, da er noch nicht so gut lesen konnte
    – Der Lachkrampf während der polizeilichen Leibesvisite ist nach näherem Hinhören eher Justus zuzuordnen 😀
    – Ich habe es so verstanden, dass die Opfer vorher mit dem Heli ausgewählt
    und dann in die Falle gelockt wurden. Dass drei Detektive auftauchen wussten die Verbrecher aber nicht
    – Fun Fact: Heike Schaffrath (Ann Sullivan) verkörpert im ???-Universum fast ausschließlich nur Sekretärinnen

    Ich bin gerne Ohrenzeuge eures Formats. Vielen Dank!

  4. Ich kannte die Folge bisher nur vom Einschlafen und habe sie mir gerade einmal komplett angehört. Ich finde sie durchweg spannend und wie von euch erwähnt atmosphärisch sehr gelungen.
    Allerdings finde ich, dass sich der Inhalt hart an der Grenze bewegt – bei den drei Fragezeichen wird eigentlich niemand im Verlauf der Geschichte umgebracht, Kindesmissbrauch oder Vergewaltigung werden nie angedeutet. Diese Folge spielt aber stark mit Letzterem – Mrs Sullivan kann sich nicht erinnern, wacht mit zerschlissener Kleidung auf, total verstört; Debby kann sich ebenfalls (angeblich) an nichts erinnern (Verdacht auf Trauma aus Selbstschutz) und hat Angst vor den drei männlichen Fragezeichen, hat Schürfwunden von Fesseln – das fand ich ziemlich krass und unnötig für die Folge, auch weil die drei diese Möglichkeit ja komplett ignorieren und so tun, als wäre es das Wahrscheinlichste, dass es hier um irgendein Indianerrätsel geht.

    • Es gibt immer wieder Folgen, bei denen man Frau Körtings Statement, die Serie sei noch immer für Kinder konzipiert, in Zweifel ziehen könnte. Im Allgemeinen ist die Geschichte hart, auch weil die Verbrecher ja aus Lust am Zuschauen handeln und nicht wie sonst aus Geldgier oder was man sich als Kind sonst so als Motiv für böse Buben vorstellt.
      Auf der anderen Seite kann man es natürlich als Medienkritik sehen und vielleicht ignorieren die drei das deiner Meinung nach Offensichtliche ja genau deshalb um es gar nicht erst Kindern in den Kopf kommen zu lassen…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Bedenken Sie, dass die Kommunikation nicht verschlüsselt wird. Alle Angaben, die Sie machen sind freiwillig.