#16 – Insel des Vergessens

Bennington Peck – nervige Quasselstrippe und grenzdebiler Querulant oder Inkarnation des Chuck Norris der Woodstock-Generation? Unter anderem darum geht es in unserer neuen Episode, mit der wir auch unser einjähriges Jubiläum einläuten.
Werdet Ohrenzeugen unserer Besprechung der Folge rund um den Betrug an alten Leuten und seid dabei, wenn man Sebastian sagen hört……: „Zurecht.“

  • Veröffentlicht in: Alle

17 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Mein Zitat der Podcast-Folge: „Warum liegt hier überhaupt Stroh?“
    Morgens um 6 schallend gelacht. Den Nebenpendler dabei aufgeweckt.

    Danke für den Hörzwang als Vorbereitung. Nachdem ich bis ca. Folge 40 Zuhause bin, danach kaum mehr was gut fand und ab den 70ern keine Folge 2x hören mochte, hat mich die erste Hälfte davon überzeugt, dass die Geschichten immer noch sehr gut sein können. Inhaltlich fand ich es bis zur TV-Sache klasse und von der Sprecherleistung her gefiel es mir sehr viel besser als manches zuletzt gehörtes. Endlich mal kein Overacting mehr, sondern eine gewisse Ernsthaftigkeit in der Stimme. Andere empfanden das offenbar als „Lustlosigkeit“ von
    Herrn Rohrbeck. Mir gefiel er endlich wieder.

    Ihr habt mich neugierig gemacht auf die neueren Folgen!

    • Sehr schön – Ich selber höre mich auch gerade nochmal mit neuem Schwung durch aktuellere Folgen:)

  2. Fette Grüße zum Geburtstag!

    Ihr drei liefert einfach mal eines: extrem gute und spaßige Unterhaltung. Hier gibt’s Wilshire Boulevard – keine netzpolitischen Abhandlungen und kein Republica-Geschwafel.

    Wie Ihr drei Euch lässig die Bälle zuwerft, das ist der wesentliche Grund, warum das hier so Spaß macht. Telefonlawine!

    • Vielen lieben Dank – Immer wieder schön zu hören, dass unser Podcast für gute Laune sorgt!

  3. Hallo Jungs!
    Vielen Dank für den Podcast, einmal mehr super und unterhaltsam!
    Nur etwas: Wenn ihr alle gleichzeitig sprecht, seid Ihr sehr schwer zu verstehen. Das passiert leider ziemlich häufig und ist doch schade 🙂

    • Danke für Lob und konstruktive Kritik – Wir arbeiten dran, uns ausreden zu lassen, aber irgendwann gehen im Eifer des Gefechts wohl immer die Pferde mit uns durch:)

  4. Hallo, hallo…

    Ja ja… Folge 99 zieht sich wirklich wie ein roter Faden durch eure Besprechungen. Und endlich wird das Geheimnis gelüftet: André Minninger ist der Autor von Rufmord! Aber ja, natürlich! Ja ja…

    Ja ja… HARRY Jacobsen. Ja… Was ist mit Harry Jacobsen? Ja ja…

    Ja ja… Der vergessene Gegner ist von Mary V. Carey. Nein danke, nicht nötig… Ja ja… Gott sei Dank habt ihr diese Folge nicht ausgesucht. Ja ja… Wie gut, dass ich vergessen hab worum es geht. Ja ja…

    Ja… Ja! Auf Wiedersehen! Äh… Wiederhören!

    Ja, schlechtes Wetter, schlecht!

    • Ja,ja…Aber Jürgen Thormann lass ich diese etwas debile Interpretation seiner Rolle mit Freude durchgehen:)

  5. Glückwunsch zu eurem Jubiläum 🙂 Gute Wahl diese Folge. Neben 188 auf jeden Fall meine zweitliebste Folge aus den 180ern.
    Als erstes möchte ich anmerken, dass Peter in der 1. Szene TKKG hört!!! 🙂 „What the Van der Hell?“ 😉
    Wir haben Glück gehabt, dass man Herrn Völz noch für diese (letzte) Rolle bekommen konnte. Die Szene mit Justus und Peter am Strand war sehr gut und ich bin der Meinung, dass das eine emotionale Peter-Folge ist. So wie das Leere Grab und die Brittany Folgen für Justus. Und die Franklin-Trilogie für Bob.

    Euer Podcast ist so unterhaltsam, viel besser als so manche neue drei ??? Folge 🙂 weiter so!

    PS: Ich frage mich seit damals, was denn nun Ben Peck’s Erfindung in Folge 38 war….? Ideen? 😉

    Tobi

    • Danke für die Blumen!
      Jaja, Signale aus dem Jenseits und Insel des Vergessens, die Endgegner für Peter und Bob 😀
      Und beide haben Rückbezüge auf alte Folgen. Genau mein Ding.
      Und zur Erfindung von Ben Peck… Vielleicht ne wasserdichte Sonnenuhr?

      Hanno

    • Hat der nicht das Richtmegaphon erfunden? Die ersten Prototypen waren anfangs nicht sooo auf engsten Raum beschränkt, wie wir Peck kennen…

    • … und die erste Generation Haifänger. Die hatte zuerst statt eines Magnets einen Saugnapf, hat’s nicht gebracht. Dann war da noch Multisorbitane, da will Ben aber jetzt nicht drüber sprechen!

      • …Multisorbitane? Uli, du bist da einer ganz großen Sache auf der Spur! Die Doppelidentität von Big Barney Peck! Das hat nichtmal sein lieber Enkel bemerkt…

    • …nicht zu vergessen den Mobipeck, später in Lizenz von Kopperschmidt gebaut und vertrieben.

  6. „Danke für die Blumen“ gerne, Hanno!
    Die habe ich bei einem Orchideen-Züchter names Snabel geklaut – das ist nur fair, denn der klaut nicht nur Rasenmäher, sondern reißt sich auch Pflanzenheber und Pflanzenschutzmittel unter den Nagel.

    🙂

  7. Danke für das erstklassige Entertainment.
    Gibt es auch noch eine Umfrage zu dieser Folge?
    Übrigens, während des ersten Besuchs bei Mr. Hooper läuft der Fernseher. Ich hab eindeutig die Stimme von Henry Kielmann (Riff der Haie) erkannt.
    Hat Europa hier wieder ein altes Hörspiel eingebaut? 🙂

    • Besten Dank! Meinst Du mit Umfrage die Lieblingszitate? Sollten wir die vergessen haben?!…Und in die Szene mit Hooper muss ich nochmal reinhören, da haste mich neugierig gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Bedenken Sie, dass die Kommunikation nicht verschlüsselt wird. Alle Angaben, die Sie machen sind freiwillig.