#17 – Signale aus dem Jenseits

Bob, wirklich? Schon wieder? Was hat er wohl diesmal für eine Ausrede und was steckt tatsächlich dahinter? Warum ist diese Folge ein sich wiederholender Coitus Interruptus und warum hat André Minninger dafür eigentlich den Frankfurter Buchpreis verdient? Dies alles und noch viel mehr verraten Ihnen die besten Literaturkritiker und Küchenpsychologen der Welt in ihrem bemerkenswert übersinnlich guten Podcast….

14 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ha! Meine Runden mit dem Hund dauern so lange wie eine Folge R&A. Also zwischen 1 bis 2 Stunden 😂

  2. Könnt ihr bitte vor eurem Dr. Franklin-Special noch Stimmen aus dem Nichts besprechen? Das wäre sehr hilfreich 🙂

    • Stimmt schon, das würde der Vollständigkeit halber noch dazugehören. Aber vielleicht gibt es auch so schon spannende Phantasien für die Zukunft von Clarissa und Bob…?

  3. Hallo Ihr Drei,
    da habt Ihr Euch aber ein originelles Intro überlegt. 😀
    Hut ab! Bitte mehr davon. 🙂

    Hier gibt es einen ganzen Bau voll Clips von Kalki über Astro TV und Co.:
    https://www.tele5.de/tv/kalkofes-mattscheibe/25-jahre?ve_id=1606073
    Viel Spaß!

    Und hier die berühmte „Muttermal-Szene“ mit Frank Drebin:
    https://www.youtube.com/watch?v=he0qOcBs-Nk

    Regina Lemnitz ist übrigens die Synchronstimme von Whoopie Goldberg.

    Meine Theorie:
    Ich denke, dass Dr. Franklin ein letztes Mal noch auftauchen wird.
    Sie ist kann es nicht lassen, Menschen zu manipulieren und zu täuschen. Doch diesmal hat sie sich mit skrupellosen Verbrechern eingelassen und wendet sich verzweifelt an: Bob. Dieser handelt sofort und macht den absoluten Alleingang ohne seine beiden Kollegen zu informieren. Leider wird er von den Verbrechern ertappt, bekommt einen Schlag auf den Hinterkopf und wird anschließend mit Franklin eingekerkert. Die Bösewichte verlangen irgendeine wichtige Information von Franklin, aber sie will nicht mit der Sprache herausrücken.
    Derweil machen sich Justus und Peter Sorgen, da Bob schon seit einiger Zeit verschwunden ist. Sie setzen alles daran ihn wiederzufinden.
    Showdown: Die Gauner bemerken, dass der blonde Jüngling und Clarissa sich kennen und setzen nun alles auf eine Karte: Entweder sie gibt ihnen die Information oder Bob wird gnadenlos mit einer Pistole abgeknallt. Franklin überlegt lange, doch schlussendlich gibt sie nach. Bob ist schließlich der einzige Mensch für den sie etwas empfindet, er ist der Sohn, den sie gerne gehabt hätte. Auch wenn das ihr Ende bedeutet und sie wieder in den Knast wandern wird, gibt sie den Vebrechern das was sie haben wollen.
    Rechtzeitig kommen Justus, Peter und Cotta mit seinen Leuten herein und es klicken die Handschellen. Goodween (A. Minninger) sagt seinen Satz auf: „Verstanden, Inspektor“
    Franklin entschuldigt sich bei den Dreien und vor allem bei Bob und am Ende gibt’s Kirschkuchen.
    ENDE

    • Wow – Danke für das Ergänzen der „Shownotes“ und Deine kreativen und ausführlichen Story-Ideen!

  4. Ihr habt aufgrund meiner Empfehlung die Ferienbande gehört, hab ich das richtig verstanden? Falls ja, freut mich sehr 🙂 Tolle Folgenbesprechung, zu dieser großartigen Folge – der besten seit Jahren, meiner Meinung nach. Ich persönlich mag die Minninger-Folgen alle sehr und bin damit wohl in der Minderheit.
    Hier meine Fortsetzung zum Franklin-Insektenstachel Crossover:

    Clarissa hat durch Laura erfahren, dass eine gewisse Janet Hazelwood vor einiger Zeit durch die Hilfe von den drei Fragezeichen zu einer sehr großen Menge Geld gekommen ist. Wenn man sich das Ende von Insektenstachel anhört wie Justus zu Mrs. Hazelwood sagt: „Ich gehe davon aus, dass Sie steinalt werden!“

    Mrs. Hazelwood hat Laura inzwischen nach ihrer Haftstrafe vergeben und sie arbeitet wieder dort als Haushaltshilfe. Laura macht Mrs. Hazelwood mit ihrer guten Freundin Clarissa bekannt und erwähnt dass diese als angebliche „immer-noch-Psychologin“ Mrs. Hazelwood mit ihrer Insekten-Phobie helfen könne. Clarissa legt es darauf an, dass Mrs. Hazelwood ihr aus Dankbarkeit ihr Vermögen vererbt. Kommt euch bekannt vor? Klar, der selbe Trick wie bei Mrs. Holligan. Auch bei Mrs. Hazelwood wird versucht ihr ableben zu beschleunigen. Diesmal gemeinsam mit Laura, die natürlich immer noch das miese Stück wie in Folge 97 ist!
    Der Plot-Twist bei diesem Finale ist, dass (die blinde) Mrs. Hazelwood die Spirit-Network Show im Fernsehen hört und Clarissa Franklins Stimme wiedererkennt. Es kommt zu einem dramatischen Finale mit allen Beteiligten. Schüsse fallen.
    Soweit so gut. Bisher hab ich die drei Fragezeichen noch nicht erwähnt? Die sind in dieser Folge auch sehr viel mit internen Konflikten beschäftigt. Justus wird durch die erneute Begegnung mit der blinden Mrs. Hazelwood an Brittany’s angebliche Augenkrankheit und die so dringende teure Operation erinnert. Blind vor Liebe (haha!) vergisst der erste Detektiv alle Fakten und sucht nach verschwundenen Bildern um diese dann auf dem Schwarzmarkt zu Geld zu machen.
    Bob ist natürlich auch wieder von Clarissa’s Rückkehr getriggert und macht eine Therapie bei einer echten Psychologin. Da Justus und Bob emotional zu belastet sind bleibt der aktuelle Fall an Peter hängen. Dieser holt Jeffrey mit ins Boot als Ersatz-Fragezeichen. Peter stellt fest, dass die beiden als Detektiv-Duo wesentlich effizienter und liebevoller zusammenpassen. Das wiederum stürzt Peter in eine tiefe Sinneskrise und es läutet das Ende der drei Fragezeichen ein.

    Epilog: Die Ferienbande zieht nach Rocky-Beach und übernimmt die Nachfolge der drei Fragezeichen.

    Falls Andre Minninger das hier liest: Kannst du gerne so übernehmen, ich verzichte auf das Urheberrecht! Nichts zu danken.

    🙂

    Gruß, Tobi

    • Ja, richtig verstanden und nochmal besten Dank für die Empfehlung:) Und Wow – Hier sammelt sich dramaturgisch ausgereifte „Fan-Fiktion“ auf hohem Niveau! Besten Dank!

      • Bin selbst total stolz, was ich da für einen genialen Schwachsinn geschrieben habe. Nochmal Danke für euren Podcast, wenn ich ein iTunes Konto hätte würde ich auch dort rezensieren.
        Sonst schreibe ich nirgendwo Kommentare aber euer noch kleiner ???-Podcast verdient Feedback, damit ihr weiterhin motiviert bleibt 🙂

  5. Ich kann Bob gut verstehen. Schon damals bei Stimmen aus dem nichts, hat die Stimme von Clarissa gewisse Fantasien in mir geweckt. Ist das der Grund warum meine heutige Frau älter ist als ich? Psychologisch könnte man es einen Bobkomplex nennen. Höhö

    Ich habe mich köstlich amüsiert. Eine sehr starke Folgenbesprechung.
    Danke Jungs

  6. Meine Theorie:
    Ihr habt ja – meiner Meinung nach – brillant herausgearbeitet, wie sehr die Franklin von sich selbst eingenommen ist und wie sehr sie es verabscheut für doof gehalten zu werden. Daher erkennt Sie jetzt, dass das wahre Ziel Ihrer Rache Justus sein muss. Das könnte jetzt zu verschiedenen Plots führen:
    a) sie beginnt mit Brittany eine Affäre und begeht mit ihr mehrere Raubüberfälle, die Justus dann lösen muss und dabei ihrer Liebe auf die Spur kommt.
    b) sie macht sich erfolgreich an Onkel Titus ran und möchte künftig von Justus Tante Clarissa genannt werden. Darüber hinaus lässt sie Titus die Zentrale abreissen und bearbeitet Titus Justus ins internat zu schicken, wo dieser sich – total gebrochen – künftig den anderen nur noch als Klösschen vorstellt und dem Binge-Eating verfällt.
    c) Cliffwater taucht wieder auf, Clarissa verfällt ihm und gemeinsam wollen sie Skinny Norris umbringen, da dieser kurz davor ist das riesige Vermögen seines Vaters zu erben. Die drei müssen sich entscheiden, ob sie lieber Skinny elegant loswerden oder Clarissa erneut eins auswischen. Bob ist für die erste Lösung… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Bedenken Sie, dass die Kommunikation nicht verschlüsselt wird. Alle Angaben, die Sie machen sind freiwillig.