#005 Das Erbe des Meisterdiebs

Soso, Hugenay ist tot… hätte man das glauben sollen? Wäre Justus der Finte ohne Brittany nicht so schnell aufgesessen? Warum erwähnt er nichts gegenüber Peter und Bob? Und was hat Meat Loaf damit zu tun? Ist es eine Coming-of-age Geschichte? Und warum zum Teufel meint Stefan, das hätte was mit Star Wars zu tun? Daneben unterhalten wir uns noch über junge Stimmen alter Sprecher und Inspektoren, die komisch klingen…

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Zu eurer Frage bezüglich André Marx: Eine kurze Recherche ergab ein abgebrochenes Germanistikstudium, seitdem hauptberuflich Schriftsteller. Der Deutschlehrer ist Marco Sonnleitner.

    • Aha! Danke für die Reschersche…. 🙂 Ist aber trotzdem abiturklausurfähig, die Lektüre. Find ich jedenfalls.

  2. Ich habe dann noch zwei kurze Anmerkungen für euch.

    – Justus Frauengeschichten: Die erste „Freundin“ war Rainey Fields, mit der er die Belohnung von Dan deMento (Funny Business / Comic-Diebe) auf den Kopf stellt. Es wird allerdings nicht mehr draus, da sie aus Portland stammt und tags darauf mit ihrer Mutter heim fährt.

    Und natürlich gibts dann noch Lys de Kerk, von Fatal Error / Angriff der Killer-Viren bis Der geheime Schlüssel. Ich gehe schon davon aus, dass das etwas ernstes war – genau genommen war er zum Zeitpunkt vom Erbe des Meisterdiebs noch mit ihr zusammen.

    – Autos: Auto gefahren wird seit der ersten Folge der Crimebusters, als Buch wäre das die Auto-Mafia (Hot Wheels); als erstes Hörspiel wurden die Comic-Diebe umgesetzt.

    • Hallo Laflamme,
      Danke und wahnsinn, was Du weißt…! Dürfen wir dich als Stammkommentator buchen, der unser Halbwissen in Bezug auf drei Fragezeichen korrigiert und unsere in den Episoden aufkommenden Fragen beantwortet?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Bedenken Sie, dass die Kommunikation nicht verschlüsselt wird. Alle Angaben, die Sie machen sind freiwillig.